Terminankündigung

Termine Radsport 2024

Samstag, 20.04.24 Landshut Frühjahrsrennen Straße   ( Keine Deutsche Meisterschaft )

09.05. – 11.05.24 Sportfest Frankenthal Deutsche Meisterschaft

Straße/Zeitfahren/MTB    AUSSCHREIBUNG IST DA

29. + 30.06.2024 Rad und Roll Friedrichshafen       NEUE INFOS SIND DA siehe Übersicht

Bitte diese Top Termine merken!

Infos folgen.

Sparte Deutscher Gehörlosen Sportverband e.V. Sparte Radsport

Eine besondere Ehrung für die DGSV Legende Gottfried Paulus

Im Rahmen des 1. Inklusiven Landshuter Straßenrennens nahm Gottfried Paulus den Florian Göbel Preis aus den Händen von Fachwart Gerald Mielke-Weyel entgegen. Der Preis geht auf den viel zu früh verstorbenen Radsportler Florian Göbel zurück – er wurde nur 19 Jahre alt –, der während seiner ersten EM im Jahr 2000 in Prag tödlich verunglückte. Im Gedenken an ihn wird der nach ihm benannte Preis alle zwei Jahre an verdiente Aktive und Funktionäre in der Sparte verliehen.

Mit dieser verdienten Auszeichnung zollt die Sparte Gottfried Paulus Respekt und Anerkennung für sein jahrzehntelanges Engagement im Radsport des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes, denn ohne Paulus gäbe es die Sparte nicht.

Seinen ersten Einsatz als Aktiver hatte er bei den Weltspielen 1981 in Köln, mit der Mannschaft holte er Bronze über 100km Straße. Mit der Teilnahme von Radfahrern bei diesen legendären Weltspielen wurde die Sparte aus der Wiege gehoben und Paulus als Spartenbeauftragter trug entschlossen und erfolgreich zur Entwicklung des Radsports im Verband bei. Er baute ein Netzwerk mit bekannten Organisationen auf, fand am Kaiserstuhl ein Trainingsrevier und realisierte dort über 20 Jahre lang Treffen, Lehrgänge und Wettkämpfe mit Unterstützung dortiger Hörender und Gehörloser Vereine.

Unter anderem rief er das Europatreffen mit ins Leben, einen internationalen Wettkampf, der über einige Jahre hinweg regen Zulauf aus ganz Europa fand und der an wechselnden Schauplätzen wie Mailand, Verona, Modena, Brügge, Kortrik, Paris, Landshut uvm. ausgetragen wurde.

Lange Zeit übernahm Paulus neben seiner aktiven Teilnahme an Weltspielen und internationalen Wettkämpfen auch die Betreuungsaufgaben für die Delegationen, sein Engagement für den Radsport war beispielhaft. Unermüdlich sichtete er vielversprechende Talente, darunter auch Florian Göbel, dessen Unfalltod ihn hart traf.

Auch Gerald Mielke-Weyel, der ihn am Samstag ehrte, gehörte zu seinen Schützlingen, Mielke-Weyel hatte in Paulus einen verlässlichen Förderer und Unterstützer, mit ihm feierte er zahlreiche nationale und internationale Erfolge.

Als Gründer des GSV Landshut, als Delegationsleiter und Aktiver bei Europameisterschaften und Weltspielen errang er einen Ruf als Kenner seines Fachs nicht nur im DGSV sondern auch international. 1992 wurde er vom Europäischen Dachverband gebeten, seine Expertise als Leiter der EM in Manresa einzubringen, zwölf lange Jahre nahm er das Amt des Technischen Leiters in der Dachorganisation in der European Deaf Sports Organisation – EDSO – wahr.

Bis heute schlägt sein Herz für seine Sportart, er fehlt bei keinem Anlass, ist immer bereit, einzuspringen, wenn Not am Mann ist – er gehört zu denjenigen, die mit Herz und Verstand viel für den Gehörlosen-Sport erreicht haben. Dafür ist ihm nicht nur die Sparte dankbar, auch der Verband ist froh, ihn in seinen Reihen zuhaben.

                                                                                                                                                                                                                                                            Quelle: dg-sv.de

Sportfest in Frankenthal

klicken auf Bild zur Vergrößerung

ACHTUNG

Wettkampfort / Strecke am Samstag ist verlegt worden!!!

 

Neue Adresse:

 

Lindemannsruhe 1

67098 Bad Dürkheim

MTB Meisterschaft am 24.09.2024 in Biebertal

Insgesamt sind 17 Anmeldungen eingegangen. Zwei von ihnen mussten wegen Krankheit absagen. Am Start waren insgesamt 15 Personen.

Bei Master 1 musste man 55 Kilometer fahren. Man musste nur eine Runde fahren.

Ab Master 2 und Hobbyklassen musste man 29 km fahren, die man auch nur einmal umfahren musste. Das hatten wir schon sehr lange nicht mehr.

Die Strecke war sehr abwechslungsreich und es hat uns allen sehr viel Spass gemacht. Wir werden wieder kommen. Ich möchte mich noch einmal bei dem Veranstalter AMC Rodheim für diesen interessanten Event bedanken.

Bei Kaiserwetter fanden am 06./07. Mai 2023 am Bodensee
die Deutschen Radsport-Meisterschaften der Gehörlosen im Einzelzeitfahren / Straßenrennen statt.
 
Siehe ausführlichen Bericht – Danke an Bianca Metz
 
Danke für die hervorragende Unterstützung des
Radverein Seerose e.V.
 
Hier gilt mein Dank besonders an Kurt Lippert und seinem
gesamten Team – Herzlichen Dank
 
Spartenleiter Sparte Radsport Gerald Mielke-Weyel, sowie
Rennradbeauftragter Stefan Kneer und Passwart Holger Kleefuss
Foto: G. Kram (Schwäbische Zeitung)
04.09.2022

Bericht Deutsche Gehörlosen Meisterschaften MTB-XCM am 04.09.2022 in Grünenplan

Bei bestem Wetter unter blauem Himmel und Sonne fand die MTB Deutsche Meisterschaft am Sonntag, den 04.09.2022 in Grünenplan statt, wobei die XCM Strecke meistens angenehm kühl im Schatten lag. Oben auf dem Berg gab es einen besonderen freien Rundumblick auf die ganze tieferliegende Umgebung. Alle mussten 2 Runden mit jeweils 17,4 km fahren, es waren also insgesamt 34,8 km und fast 1000 Höhenmeter. Alle teilnehmenden Fahrer waren sehr begeistert von der herausfordernden, sehr abwechslungsreichen Strecke mit verschiedenen Anstiegen, Singletrails, Abfahrten und konnten alle zwei Runden auf dieser Strecke zu Ende fahren. Bei den Elite Männern gewann Stefan Kneer (GSC Bodensee) vor Max Zellmer (GSV Chemnitz), der leider einen Materialdefekt hatte und deshalb ins Ziel laufen musste und sich so einen großen Rückstand einhandelte. Dritter wurde Christoph Mientus (GSC Bodensee). Bei den Masters Männern wurde Martin Koppe (GSV Bielefeld) Erster, dahinter belegten Christian Dahms (GSV Düsseldorf), Jörg Rosenbaum (GTSV Essen) und schließlich Dirk Heyer (GSV Düsseldorf) die weiteren Plätze. Marco Hesse nahm als Hobbyfahrer teil und gewann das Hobbyrennen. Alle Teilnehmer fuhren erschöpft, aber glücklich nach Hause nach einem tollen erlebnisreichen Rennen.

Siegerehrung Elite
Siegerehrung Master
Hobby Marco Hesse

Ergebnisse:     DGM-MTB-XCM

22.07.2022

Ehrung für Bianca Metz vom Gehörlosen-Sportclub „Bodensee“ Friedrichshafen 1968 e.V.

Bianca M. ist vom Deutschen Gehörlosen Sportverband ( DGSV ) mit der Bronzenen Ehrennadel als erfolgreiche Sportlerin geehrt worden. Die Ehrung wurde im Rahmen des 100 Jährigen Bestehen des Radsportverein Seerose e.V. am 22.07.22 in Friedrichshafen am Bodensee durch Franz Kiechle Vizepräsident des Sportkreies Bodensee sowie Walter Witulski Mitglied Ehrungsrat des Sportkreises durchgeführt.

Wir von der Sparte Radsport im DGSV sind sehr stolz auf diese Ehrung, mein Dank geht auch an den DGSV Vorstand.

Bianca und Kurt Lippert vom RSV Seerose e.V. setzen sich immer wieder dafür ein das wir unsere Radsportmeisterschaften mit hörenden Radteilnehmer durchführen können. So werden im Mai 2023 die Deutschen Meisterschaften am Bodensee auch wieder im Rahmen eines Inklusionsrennen stattfinden. Darauf freuen wir uns schon.

Sparte Radsport im DGSV
Leiter Gerald Mielke-Weyel

15.-17.07.2022

Bericht Trainingslager Nationalmannschaft in Landau / Pfalz

Training und Radrennen in der schönen Pfalz

Gleich zwei schwere Radrennen standen am Wo.Ende in der Pfalz an.

Verletzungsbedingt war eine kleine Kader Mannschaft in Landau in der Pfalz untergebracht.
Nationaltrainer Benjamin Hill führte uns direkt am Freitag in die Weinberge, dort stand Techniktraining an.

Wie greife ich z.B. eine Radflasche beim hohem Tempo, wie verhalte ich mich beim Straßenrennen wenn es eng wird im Teilnehmerfeld.
Die Rückfahrt führte über die schönen Weinberge ins Hotel.

Am Samstag und Sonntag standen zwei Rennen an, hier nahmen ca. 70 Radamateure aus dem ganzen Bundesgebiet teil.
Die Organisation des Rennen und die Ambiente des Radverein RV Edelweiss Roschbach e.V. ( Pfalz ) waren perfekt, ebenso die Rennstrecken.

Felix Wahala der noch nicht im Nationalkader ist nahm ebenso an den Rennen teil, er hatte eine lange Anreise aus Süddeutschland.

Alle Kaderfahrer könnten bei diesen beiden Rennen viel neues lernen, es wurden eifrig Rennerfahrungen gesammelt.
Wichtig das sich keiner verletzt hat und alle gesund ins Ziel gekommen sind.

Danke sage ich an Benjamin Hill unserem Trainer der uns alle Top vorbereitet hat für dieses Radrennwochende.

Freue mich auf das nächste Wiedersehen mit der Mannschaft

Fachwart Sparte Radsport
Gerald Mielke-Weyel

09.05.2022 

24. Deutsche Gehörlosen Radsportmeisterschaften

Felix Wahala und Bianca Metz Doppelsieger 

 

Am Wochenende dem 30. April und 1. Mai fanden die 24. Deutschen Gehörlosen Radsportmeisterschaften statt, welche in Landshut stattfanden und vom Gehörlosen Sportverein Landshut unter Leitung von Thomas Hanke ausgerichtet wurden. Zu dieser Veranstaltung hatten sich knapp 35 Teilnehmer angemeldet, welche an dem Straßenrennen und an dem Zeitfahren  teilnahmen.

 

Im Straßenrennen am Samstag 30. April mussten von den gehörlosen Teilnehmern auf einem welligen 8,5 km Rundkurs bei den Elitefahrern 7 Runden (60 km) bewältigt werden, bei den Senioren sowie bei den Frauen waren es 5 Runden (43 km). Unter den Augen des DGS Radsport Bundestrainers Benjamin Hill (Berlin) konnten  die Radsportler  ihr Leistungspotential zeigen.

 

Auf dem anspruchsvollen 8,5 km langen Rundkurs starteten die Gehörlosen Elitefahrer in der Gruppe der Seniorenklasse 2 und 3 bei den Hörenden, den Frauen und den Paracyclern, wo 7 Runden zu fahren waren. Die Rundstrecke hatte einen schwierigen Teil, mit enger Straße und welligem und kurvenreichem Abschnitt, welche zur Selektion für die Gehörlosen Fahrer führte.

 

Im Wettbewerb der Elitefahrer gewann Felix Wahala (GBF München) , in Abwesenheit des erkrankten Titelverteidigers Peter Hiltl erstmals den DGS-Meistertitel. Er beendete das über 60 km führende Rennen in der Hauptgruppe der hörenden Senioren. Platz 2 belegte Stefan Kneer (GSC Bodensee)  deutlich abgeschlagen wegen eines Unfalls, weswegen er mit defektem Laufrad ins Ziel laufen musste, vor Kilian Deichsel (GSV Bayreuth). Bei den Elite Frauen gewann Bianca Metz (GSC Bodensee) mit großem Vorsprung vor Stephanie Beyer (GSC Erfurt) und Vanessa Wadewitz (GSC Frankenthal) und verteidigte ihren Titel problemlos. Bei den Master Frauen sicherte sich Claudia Platzek (GSV Bayreuth) den Titel vor Barbara Brummer (GBF München) und Alexandra Götz (GSV Bayreuth). Bei den Senioren gewann Carl-Heinz Sänger (Berliner GSV) nach einem Einspruch vor Philipp Eisenmann (GBF München) und Holger Kleefuß (GSV Neuwied). Der einzige Jugendfahrer Leon Brunnert (GSV Erfurt) zeigte eine starke Leistung und konnte sich in einer Gruppe gut behaupten. Für die gehörlosen Teilnehmer war die Teilnahme an diesem Rennen, mit 120 hörenden Teilnehmern ein besonderes Erlebnis.

 

Der zweite Wettbewerb, das Einzelzeitfahren am folgenden Tag lief  auf einer 10 km Strecke mit Hin und Rückfahrt auf einer flachen Strecke am Sonntagmorgen. Die Fahrer starteten im Minuten-Abstand. Der junge Nachwuchsfahrer Leon Brunnert (GSV Erfurt) als erster Starter bewältigte die 20 km in beachtlichen 35:05 Minuten und konnte sich mit dem Meistertrikot schmücken.

Bei den Elite Frauen sicherte sich Bianca Metz mit 35:57 Minuten ihren zweiten Titel bei dieser Meisterschaft. Platz zwei belegte Stephanie Beyer (GSC Erfurt) vor Vanessa Wadewitz (GSC Frankenthal). Bei den Master Frauen wurde es Alexandra Götz (GSV Bayreuth) vor Claudia Platzek (GSV Bayreuth) . Bei den Master Herren gewann Volker Marks (GBF München) den Titel vor Philipp Eisenmann (GBF München) mit knapp 3 Sekunden Vorsprung. Carl-Heinz Sänger (Berliner GSV 1900) wurde Dritter. Und bei den Elitefahrern holte sich Felix Wahala (GBF München) nach dem Straßentitel auch den Titel im Zeitfahren. Er bewältigte die 20 km in 30:28 Minuten mit einem Schnitt von 41,36 km/h. und verwies Stefan Kneer (GSC Bodensee) und Kilian Deichsel (GSV Bayreuth) auf die Plätze. 

 

Die Veranstaltung, welche vom GSV Landshut ausgerichtet wurde, konnte dank vieler Helfer und Unterstützer problemlos abgewickelt werden, zumal der GSV Landshut bereits seit seiner Gründung im Jahr 1989 regelmäßig Radsportveranstaltungen für die Gehörlosen organisiert, darunter mehrere deutsche Meisterschaften. Das Besondere an der Veranstaltung ist, dass hier ein Gehörlosensportverein als Veranstalter auftritt  und die Organisation stemmt. Und das auf Bitten des hörenden niederbayerischen  Radsportverbandes, wo der Macher Gottfried Paulus im Verbandsgremium sitzt und dies gerne wegen seinem Radlerblut in den Adern macht.

Es bleibt zu hoffen dass die Veranstaltung weiterhin durchgeführt wird. (GP)

 

Ehrung: Straßenrennen Jugend
Ehrung: Straßenrennen Hobbyklasse
Ehrung: Straßenrennen Elite Damen
Ehrung: Straßenrennen Damen Masters
Ehrung: Straßenrennen Männer Elite
Ehrung: Altersklassenmeister Master M4 Senioren Straßenrennen
Ehrung: Zeitfahren Jugend
Ehrung: Zeitfahren Hobby
Ehrung: Zeitfahren Damen Elite
Ehrung: Zeitfahren Damen Masters
Ehrung: Zeitfahren Männer Elite
Ehrung: Zeitfahren Masters Senioren
Ehrung: Zeitfahren Master Senioren Altersklassenmeister M4

Informationen vom Fachwart zum Thema Wettbewerbsbewertung