Herzlich Willkommen im DGS - Radsport!

  • wir betreiben von Herzen Radsport

  • wir bilden ein Team, sind Nationalfahrer

  • wir sind hörgeschädigt

  • wir haben einen zusätzlichen Alltag, gehen einem Beruf nach oder studieren

  • wir zeigen, dass es möglich ist, auch mit Handicap und beruflichen Verpflichtungen sportlich sehr aktiv und erfolgreich zu sein

  • wir machen allen Menschen -mit und ohne Behinderungen- Mut,

denn, ihr könnt so vieles schaffen, auch wenn es zunächst sehr schwierig scheint. Oft ist mehr möglich, als man glaubt!

Seit 1980 holte das DGS-Radsport Team international 12x Gold, 11x Silber und 8x Bronze mit nach Hause!

Euer DGS-Radsport Team

Das Jahr 2016 mit Höhen und Tiefen

Ein erlebnisreiches Jahr geht zwar bald zu Ende. Für unsere Sportler jedoch hat das neue Jahr schon längst begonnen, denn schließlich wollen die Sportler von den Deaflympics 2017 gute Erfolge mit nach Hause nehmen. Wir können alle sehr gespannt sein.

Doch nun werfen wir erst einmal einen Blick auf das Jahr 2016, das schließlich bald der Vergangenheit angehört. Es war ein Jahr voller Höhen und Tiefen für die einzelnen Sportlern, aber auch für die Funktionäre und der gesamten Sparte Radsport. Bestimmte Situationen bleiben in voller Erinnerungen, die uns alle bewegen und bewegt haben.

Dort wo ein Wille ist, ist ein Weg! Der deutsche Gehörlose Radsport
Dort wo ein Wille ist, ist ein Weg!

8. Radsport Europameisterschaft 2016 ist zuende...

Vom 14. bis 20. August 2016 in Brügge & Eeklo / BEL war der Erfolg der Deutschen hörgeschädigten Radsportler mit dreimal Gold im Sprint, Punkterennen und Einzelzeitfahren und zweimal Silber im Sprint und Punkterennen für Isabelle Boberg (1 x Gold, 1 x Silber) und Bianca Metz (2 x Gold, 1 x Silber), mit einen Halbfinaleinzug im Sprint für Jan Witkowski und einem sechsten Platz Einzelzeitfahren für Peter Hiltl einfach überwältigend...

Das Abschlussgruppenfoto mit Gerald Mielke-Weyel, Frank Sperber, Volker Erdenberger, Bianca Metz, Jan Witkowski, Isabelle-Sophie Boberg, Carsten Poerschke, Peter Hiltl und Jette Müller (bereits abgereist ist Sven Bemmann) neben einem Volkswagen-Sponsorenbus.
DGS-Team

Und wie heißt die neue Europameisterin im Punkterennen? Isabelle-Sophie Boberg!

Ein aufregendes Rennen – eine klare Gewinnerin, so kann man den zweiten Wettkampf für die deutschen Frauen zusammenfassen. Reibungslos lief es diesmal nicht, mit neun Starterinnen ging ins Rund, die Fahrerinnen blieben nah beieinander. Im Rundenverlauf gaben sowohl Metz als auch Boberg zusammen mit der Russin Remzova das Tempo vor. Im letzten Drittel...

Ein Gruppenfoto des DGS-Radsport-Teams mit dem deutschem Gehörlosen Sportverband-Deligierten. (DGS-Präsident: Winfried Wieneck)
Das DGS-Radsport-Team hat gut lachen

Partner

Förderer

Sonstige